Abschlussarbeiten

Tapetenkombinationen im Raumdesign

Tatsächlich haben die Wände in fast jedem Wohn- oder Arbeitsraum die größte Fläche. Aufgrund dieser topologischen Eigenschaft benötigt jeder Raum eine besonders sorgfältige Auswahl der Wanddekoration. Um ein einzigartiges und beeindruckendes Ergebnis zu erzielen, ist keine mühsame Suche nach teuren und limitierten Tapeten erforderlich. Schließlich besteht die Möglichkeit einer Vielzahl von Kombinationen ganz gewöhnlicher Rollwandbeläge. Heutzutage wird es in Mode, Leinwände mit verschiedenen Mustern, Texturen und Farben an den Wänden zusammenzustellen..

Tapetenkombination

Die Gesetze der visuellen Wahrnehmung und die Praxis gestalterischer Lösungen ermöglichen es, mehrere Arten solcher Kombinationen recht klar zu definieren..

Vertikale Abgrenzung

Bei dieser Methode werden Rollen mit unterschiedlichen Farben und Mustern verwendet, um die Wände zu dekorieren, aber die Dicke der Platte und ihre texturierten Eigenschaften sollten für alle Fragmente gleich sein. Am stärksten vertreten sind hier Verbindungen mit unterschiedlichen Sättigungsleistungen derselben Farbe (monochrome Version). Oder im Gegenteil, die Konstruktion eines Wandbildes basiert auf dem Wechsel von stark unterschiedlichen Farben (Kontrastverfahren). Darüber hinaus werden verschiedene Arten des Musters selbst kombiniert. In der einen oder anderen Kombination können rein geometrische und floristische Motive nebeneinander existieren..

Tapetenfarbkombination Farbkombination der Fototapeten Fotogrenzen Fototapetenränder

Der Wechsel von kontrastierenden Streifen mit großen und deutlich gezeichneten Blüten kann das Auge definitiv anziehen. So werden die Wände überklebt, wenn sie dem Interieur den Stil eines gewissen nostalgischen Retro verleihen wollen. Die vertikale Unterteilung bietet unter anderem eine gute Chance, einzelne Zonen im Raum zu markieren, die verschiedene Nutzungszwecke haben können..

 Horizontale Differenzierung

Diese Technik basiert auf dem Wechsel von horizontalen Streifen und Linien. So können Sie die positiven Eigenschaften aller anderen Designs gewinnbringend in Szene setzen, egal in welcher Stilrichtung. Hier sind auch Tönungen oder kontrastierende Wechsel verschiedener Farben erlaubt. Die Breite der Streifen sollte dabei in direkter proportionaler Abhängigkeit von der Deckenhöhe gehalten werden. In diesem Fall ist auch das Mischen verschiedener Texturen des Veredelungsmaterials durchaus angemessen. Vinyltapeten lassen sich beispielsweise durch Fleckflächen und Korkbezug trennen.

Horizontale Fotounterscheidung Horizontale Kombination von Tapeten Tapetenkombinationsoptionen Tapetenkombinationsfoto

Die Kombination von horizontalen Streifen aus demselben Vinyl und Textilien oder Siebdruck wird gut wahrgenommen. Die Tiefe des Reliefs verleiht der Wand zunächst die Wirkung eines kunstvollen Putzes. Letztere haben eine dünner werdende weiche und feine Textur an der Oberfläche. Der Komplex bildet eine Art Nachahmung der Veredelung mit natürlichen Materialien. Das Hinzufügen von Flüssigtapeten zu diesem Variationsbereich erweitert die Möglichkeiten der Wandgestaltung noch weiter.

 Einsätze und Patchwork

Um eine solche gestalterische Lösung umzusetzen, muss die Wand bereits überklebt werden. Zur Bildung der Einsätze werden dicke und dichte Tapetenstücke auf Vliesbasis verwendet. Die Form und Größe solcher Einschlüsse richtet sich nach dem gewählten allgemeinen Designstil und der Geometrie des Raumes. Die klassische Dekoration setzt auf regelmäßige rechteckige Details aus natürlichen Stoffen, die von einem Rahmen aus dünnen Streifen einer dritten Farbe umgeben sind. Klassizistische und moderne Trends erweitern den Bereich der wählbaren Formen und Konfigurationen spürbar..

Fototapeteneinsätze

Einkleben mit Tapetenflicken

Am aufwendigsten ist wohl das Überkleben der Wand ausschließlich mit Tapetenflicken, die sorgfältig an den Fugen angebracht werden und den Eindruck einer einzigen kunterbunten Leinwand erwecken. Dennoch ist diese Technik durchaus in der Lage, die freigelassenste Fantasie und den skurrilen Geschmack zu befriedigen. Mit gebührender Sorgfalt und Genauigkeit lässt sich sogar jedes Makrobild aus Einzelstücken nachbilden, sei es eine Landschaft, ein Porträt, eine Gemäldekopie oder ein erkennbares Baudenkmal..

Einkleben mit Tapetenflicken

In jedem Fall kann die Kombination verschiedener Tapetenfragmente auf die eine oder andere Weise die gewöhnlichste Wand in ein auffälliges kreatives Werk verwandeln..

Tapetenkombinationsfoto Tapetenkombinationen Fototapetenkombinationen Beispiele für Tapetenkombinationen Dunkle Tapete Schöne Tapete Kombination verschiedener Tapeten Kombinationsbeispiele Tapetenränder

Die Nuancen des Klebens mit horizontaler Wanddekoration

Bei der Wahl einer horizontalen Wanddekorationsmethode muss man sich auf einige der Schwierigkeiten bei der Umsetzung einstellen. Hier können Sie einen bestimmten Klebealgorithmus nicht verletzen. Die Streifen müssen von oben nach unten verklebt werden. Die untere Leinwand sollte mit etwas Überlappung über die obere gleiten, die nicht sofort mit Klebstoff beschichtet werden kann. Benachbarte Streifen werden genau auf Stoß geschnitten und erst nach dem Trocknen der Hauptleimbahn entlang dieser Linie verklebt. Wenn diese Grundsätze nicht eingehalten werden, können aufgrund der ungleichen Verengung beim Trocknen von Bruchstücken aus verschiedenen Materialien Lücken zwischen ihnen auftreten..