Ideen

Aquariendekoration: interessante Möglichkeiten zur Gestaltung von Wasserlandschaften

Die Dekoration des Aquariums sollte ganz natürlich sein, um die angenehmsten Bedingungen für die Fische zu schaffen. Ein Aquarium soll ein Stück Natur sein, ein angenehmes Möbelstück für unsere Augen, aber ein besonders geeigneter Lebensraum zum Wohle der Fische. Beim Kauf jedes Designelements müssen Sie Ihre Entscheidung sorgfältig abwägen. Ziehen Sie vorgefertigte Optionen in Betracht, um Ihr bezauberndes Aquarium zu dekorieren.

Aquariumdekoration: Fotos von interessanten Ideen

Aquariumdekorationen sind alles, was das Aquarium einzigartig macht. Besondere Accessoires schmücken den Wasserbereich perfekt und ziehen durch ihre Ästhetik die Blicke auf sich. Die Gestaltung des Aquariums in den Fotografien dieses Artikels stellt viele verschiedene Lösungen dar, unter denen jeder Fan der Unterwasserwelt sicherlich etwas für sich im Miniaturformat finden wird. Erwägen Sie die Verwendung von dekorativen Wurzeln und Rinde, Steinen, Fototapeten, Hintergründen und mehr. Eine große Auswahl an Aquariendekorationen ist ein Garant dafür, dass jeder im Angebot das findet, was seinen persönlichen Vorstellungen entspricht.

Aquariendekorationen sind eine einfache Möglichkeit, Ihr Aquarium hübscher aussehen zu lassen.

Aquariendekorationen schaffen einen einzigartigen Wasserraum. Jedes Element zeichnet sich vor allem durch eine hochwertige Verarbeitung und hervorragende Ästhetik aus. Dekorationen machen Ihr Aquarium zu einer besonderen, schönen Unterwasserwelt und zu einem originellen, faszinierenden Einrichtungsgegenstand für jeden Raum..

Beliebte Beispiele für Aquariendekoration

Die Vielfalt der Aquariendekorationen wirkt sich auch positiv auf die Organismen aus, die in diesem heimischen Wasserbecken leben. Verschiedene Strukturen, Felsen mit kleinen Höhlen und sogar dekorative Schiffe oder Burgen diversifizieren den Raum, in dem Fische jeden Tag leben, und lassen ihn wie eine natürlich vielfältige Meeresumgebung erscheinen. Die meisten Fische verstecken sich gerne in den Ecken des Aquariums und finden neue versteckte Lebensräume, so dass neue Dekorationen auch für Tiere von Vorteil sind..

Besondere Anforderungen an ein 100 Liter Aquarium

Bei der Gestaltung eines Aquariums möchte jeder, dass es nicht nur ein Refugium für Fische und andere Lebewesen ist, sondern auch schön aussieht. Aus diesem Grund lohnt es sich, einige Dekorationen darin zu platzieren. Sie werden nicht nur eine elegante Ergänzung, sondern auch ein Versteck für Fische. Seien Sie jedoch bei der Auswahl der Dekoration für Ihr Aquarium sehr vorsichtig. Indem Sie ungeeignete Gegenstände in das Wasser legen, können Sie seinen pH-Wert ändern und eine Fischvergiftung verursachen. Um dies zu vermeiden, sollten Sie sich ausführlich mit den Eigenschaften eines bestimmten Gerätes vertraut machen..

Wichtig! Achten Sie bei der Auswahl von Aquariendekorationen immer darauf, dass diese für die jeweilige Fischart geeignet sind.!

In Aquarien werden verschiedene Arten von Dekorationen platziert: sowohl natürliche wie Wurzeln, Steine ​​oder Pflanzen als auch künstliche wie Burgen oder Höhlen. Es sei jedoch daran erinnert, dass nicht alle diese Dekorationen für jede Fischart geeignet sind. Zum Beispiel verändern Steine ​​die Wasserhärte und das Anbringen von Wurzeln in einem Aquarium kann zur Entwicklung von Algen führen. Ein Großteil der Dekoration kann den pH-Wert des Wassers verändern. Außerdem ist zu bedenken, dass Meeresschildkröten ganz andere Anforderungen an die Gestaltung der Aquariendekoration haben als Fische..

Beim Kauf von künstlichem Schmuck müssen Sie wachsam sein. Nicht jede Burg, die hübsch aussieht, kann sicher in einem Aquarium platziert werden. Zunächst sollten Sie niemals künstliche Figuren (wie Spielzeug) in das Aquarium stellen, die nicht dafür ausgelegt sind. Dies kann zu einer Fischvergiftung führen..

Aquarium mit Pflanzen dekorieren

Aquarienpflanzen sind mehr als nur die Dekoration eines Wassertanks. Sie sind ein wesentlicher Bestandteil des Ökosystems jedes Aquariums. Pflanzen nehmen Nährstoffe aus Wasser und Boden auf, reduzieren Kohlendioxid in Flüssigkeit und geben Sauerstoff ab.

Javanisches Moos (Taxiphyllum barbieri)

Javanisches Moos kann frei im Wasser schwimmen, an Felsen oder Wurzeln haften, sodass es überall im Aquarium platziert werden kann. Darüber hinaus benötigt es sehr wenig Licht und verträgt ein breites Spektrum an Wasserhärten und -temperaturen. Dadurch ist es für fast jedes Aquarium geeignet..

Anubias (Anubias barteri var. Nana)

Anubien sollten nach Möglichkeit an anderen Pflanzen, Dekorationen oder Wurzeln befestigt werden, sie können aber auch direkt in den Kies gepflanzt werden. Die meisten Arten haben einen geringen Wasserhärte- und Nährstoffbedarf und zeigen gute Leistungen bei schlechten Lichtverhältnissen.

Cryptocoryne wendtii

Cryptocoryne stammt aus Sri Lanka und wird bis zu 30 cm hoch. Es ist eine schnell wachsende Pflanze, die bei schwachem Licht und einer Vielzahl von Wasserhärten gedeihen kann. Geeignet für fast jedes Aquarium, insbesondere für ein neu angelegtes, wo es das Gefühl der Leere schnell beseitigt. In verschiedenen Formen und Farben erhältlich.

Nurzan (Vallisneria)

Die hohe, schlanke Form des Bandes macht sie zur idealen Pflanze für den hinteren Bereich großer Aquarien. Bei der Auswahl bestimmter Arten ist jedoch Vorsicht geboten, denn die Blätter einiger Pflanzen können bis zu 150 cm lang werden. Funktioniert hervorragend bei schlechten Lichtverhältnissen und wächst gut auf sandigem Boden. Es ist oft in den meisten Zoohandlungen zu finden, da es sich auch in hartem Wasser entwickelt..

Algen (Aegagropila linnaei)

Von Algen ist in einem Aquarium generell abzuraten, mit Ausnahme der dekorativen und langsam wachsenden Arten in Form von Kugeln. Diese anspruchslosen, dünnen Mooskugeln sind eine Nahrungsquelle für Garnelen und eignen sich auch hervorragend für Nano-Aquarien. Sie lassen sich leicht durch Abspülen unter fließendem Wasser reinigen. Achte nur darauf, dass das Wasser nicht warm ist, denn die kugelförmigen Zweige mögen das nicht..

Aquarium mit Haken dekorieren

Die Wurzeln asiatischer Rhododendren, die von Natur aus wasserabweisend sind, haben eine einzigartige Form. Sie sind eine Aquariendekoration, ein Versteck für Fische und Nahrung für Wasserlebewesen. Es gibt viele Vorteile:

  • schaffen Sie ein ausgezeichnetes Refugium für Fische;
  • die einzigartige Form ist eine schicke Dekoration;
  • geeignet für jedes Biotop;
  • ideal zum Anpflanzen von Moosen;
  • harmonisch kombiniert mit Pflanzen wie Anubias, Microoria.

Aquariendekoration selber machen: nützliche Tipps

Beginnen Sie am Boden des Aquariums. Kies sollte nicht künstlich gefärbt sein, nur gewöhnlicher Kies, wie grau oder weiß. Dann können größere für das Aquarium geeignete Steine ​​wie Granit oder Basalt . platziert werden.

Es kann Wurzelholz verwendet werden, das sich sehr gut als Dekoration für ein Süßwasseraquarium eignet. Vergessen Sie nicht die Kokosnuss, die Hälfte davon kann ein natürliches Refugium für Fische werden. Holz sollte in einer Zoohandlung gekauft werden, und selbst gesammeltes Holz kann Schadstoffe freisetzen. Kies, Steine, Holz müssen gründlich durchgekocht werden und ggf. etwas Salz ins Wasser geben.

Pflanzen sollten so positioniert werden, dass sie sich nicht hintereinander verstecken, d. h. von der höchsten am Ende bis zur niedrigsten vorne. Beispiele für Pflanzen, die davor wachsen, sind: kleiner Sumpf, Zwerg-Anubias. In der Mitte wachsende Pflanzen: Reineck wechselständig, Wasserkabomba, Echinodorus. Pflanzen dahinter: Argentinische Elodea, Aponogeton Crispus. Vergessen Sie nicht, künstliches Grün, Gipssteine, farbigen Kies, Schiffe usw. in das Aquarium zu geben..

Die Amateur- und professionelle Zucht von Lebewesen in Aquarien ist sehr beliebt. Viele Menschen können sich nicht vorstellen, ihre Freizeit anders zu verbringen als im eigenen Aquarium. Ziehen Sie interessante Optionen für reale Aquariendesigns zur persönlichen Inspiration in Betracht..